Landsmannschaft Vitebergia Halle (Saale) im Coburger Convent

Du studierst in Halle und möchtest uns kennenlernen?
Komm vorbei…!

Was ist los am:

    Noch nicht angemeldet? Jetzt registrieren…

    10. Museumsnacht in Halle & Leipzig – Halzig und Leiple

    Prost

    Stärkung in der „Apotheke“

    Am Samstag den 25. April trafen sich drei Wittenberger vor dem Löwengebäude um die Museumsnacht zu nutzen. Nachdem wir im Löwengebäude unsere Eintrittskarten gekauft haben, gingen wir ins Robertinum um die Ausstellung über den Grafen Luckner und die Archäologische Sammlung der Universität zu betrachten.

    Im Anschluss ging es, um die Markttürme zu erklimmen, auf den halleschen Marktplatz. Vor den Türmen war aber eine extrem lange Schlange, so dass wir lieber in ein angloamerikanischen Schnellrestaurant belegte Brote gegessen haben.

    Nach einem kurzen Besuch im Christian-Wolff-Haus gingen wir in das Zoologium der MLU. Dort haben wir neben ausgestorbenden Tierarten auch eine Fledermaus entdeckt die den selben Gesichtsausdruck wie ein aktiver Wittenberger hatten…

    Bevor wir in die neue Moritzburg Halle gegangen sind haben wir uns noch in der Apotheke gestärkt. In der Moritzburg haben uns vor allem die Modernen Kunstwerke angesprochen. Speziell eine Videoinstallation hat uns so gut gefallen, dass wir sie für eine Viertelstunde wie ein Sportevent kommentiert haben. Wir konnten nicht verstehen warum die Besucher der Moritzburg sich uns angeschaut haben und nicht dieses großartiges Kunstwerk. Zum Abschluss sind wir noch in die Lutherausstellung des Landesmuseums gegangen, wo wir auch AH Böhnke trafen.

    Die Museumsnacht war eine sehr gelungene Veranstaltung der Städte Halle und Leipzig. Wenn wir das nächste mal in die Moritzburg gehen werde ich mir allerdings ein Schild umhängen, dass wir kein Kunstwerk sind.