Landsmannschaft Vitebergia Halle (Saale) im Coburger Convent

Du studierst in Halle und möchtest uns kennenlernen?
Komm vorbei…!

Was ist los am:

  1. Montag 29
  2. Dienstag 30
  3. ###WEDNESDAY 31
  4. Donnerstag 1
  5. Freitag 2
  6. Samstag 3
  7. Sonntag 4
  8. Montag 5
  9. Dienstag 6
  10. ###WEDNESDAY 7
  11. Donnerstag 8
  12. Freitag 9
  13. Samstag 10
  14. Sonntag 11
  15. Montag 12
  16. Dienstag 13
  17. ###WEDNESDAY 14
  18. Donnerstag 15
  19. Freitag 16
  20. Samstag 17
  21. Sonntag 18
  22. Montag 19
  23. Dienstag 20
  24. ###WEDNESDAY 21
  25. Donnerstag 22
  26. Freitag 23
  27. Samstag 24
  28. Sonntag 25
  29. Montag 26
  30. Dienstag 27
  31. ###WEDNESDAY 28
  32. Donnerstag 29
  33. Freitag 30
  34. Samstag 1
  35. Sonntag 2
Noch nicht angemeldet? Jetzt registrieren…

Ausflug in den Kautzenberg bei Löbejün

Martin und Jakob springen in die Tiefe

Jakob beim Deep Water Solo im Kautzenberg

Am Sonntag Morgen brauchten wir ein wenig Überzeugungsarbeit um Martin dazu zu bewegen mit uns zum Kautzenberg bei Löbejün zu fahren. Allerdings wollte er sich partout nicht auf ein Fahrrad setzen. Stattdessen durfte er mit dem Auto meines Vaters Spedition für unsere vielfältigen Bespaßungsutensilien spielen. Sowohl Beck als auch die Radler Gruppe aus Artem, meinem Vater und mir brauchten mehrere Anläufe den See zu finden, schließlich trafen wir aber genau gleichzeitig ein.

Der ehemalige Steinbruch bot, dank seiner schnurgraden Wände, die sich auch weit unter Wasser fortsetzten gleich mehrere Möglichkeiten zur persönlichen Belustigung. Neben dem „Deep Water Solo“, dem nahezu ungefährlichen Klettern ohne Sicherung, konnte man sich bei einer weiteren Mutprobe beweisen: Dem Sprung von der, mit 13 Metern, höchsten Wand des Steinbruchs. Martin, Artem und ich absolvieren den Sprung. Artem lädierte sich dabei ein wenig, sodass er für das obligatorische Wittenberger Foto – diesmal in freiem Fall – nicht mehr zur Verfügung stand. Das beeindruckende Ergebnis findet sich links.

Nachdem im Grill die Kohle verglommen war sattelten wir die Drahtesel und fuhren zurück nach Halle.

comments powered by Disqus