Landsmannschaft Vitebergia Halle (Saale) im Coburger Convent

Du studierst in Halle und möchtest uns kennenlernen?
Komm vorbei…!

Was ist los am:

  1. Montag 25
  2. Dienstag 26
  3. ###WEDNESDAY 27
  4. Donnerstag 28
  5. Freitag 29
  6. Samstag 30
  7. Sonntag 1
  8. Montag 2
  9. Dienstag 3
  10. ###WEDNESDAY 4
  11. Donnerstag 5
  12. Freitag 6
  13. Samstag 7
  14. Sonntag 8
  15. Montag 9
  16. Dienstag 10
  17. ###WEDNESDAY 11
  18. Donnerstag 12
  19. Freitag 13
  20. Samstag 14
  21. Sonntag 15
  22. Montag 16
  23. Dienstag 17
  24. ###WEDNESDAY 18
  25. Donnerstag 19
  26. Freitag 20
  27. Samstag 21
  28. Sonntag 22
  29. Montag 23
  30. Dienstag 24
  31. ###WEDNESDAY 25
  32. Donnerstag 26
  33. Freitag 27
  34. Samstag 28
  35. Sonntag 29
  36. Montag 30
  37. Dienstag 31
  38. ###WEDNESDAY 1
  39. Donnerstag 2
  40. Freitag 3
  41. Samstag 4
  42. Sonntag 5
Noch nicht angemeldet? Jetzt registrieren…

„Hmmmh, Schnaps!“ – Vitebergias Weihnachtsfeier 2010

Weihnachtsbaum bei Vitebergia
Feuerzangenbowle

Praktischerweise fand die Weihnachtsfeier dieses Semester am 16.12. statt, einen Tag vor dem letzten Unitag, an dem sowieso kaum noch jemand Veranstaltungen besuchen musste. Davon ausgenommen war Bundesbruder Franzke II, der am 17.12. letzte Examensprüfung hatte und diese auch bestand – herzlichen Glückwunsch! Die anderen von uns konnten sich also auf viele Leckereien, Bier, Wein und vor allem auf die Feuerzangenbowle freuen.

Bereits am Tag zuvor begannen die Vorbereitungen. Die Bundesbrüder Lehmann und Krüger fuhren zum Großvater des Erstgenannten, um im Garten einen prächtigen Weihnachtsbaum zu fällen und diesen aufs Haus zu entführen. Diesen aufzustellen war eine Meisterleistung! Vitebergias Weihnachtsbaum passte von der Höhe und Breite gerade so in die Kneipe und konnte dem Baum auf dem Marktplatz Konkurrenz machen. Aus diesem Grund mussten wir nicht nur wegen den Zutaten für die Feuerzangenbowle noch mal einkaufen fahren, sondern auch weil wir eine zweite Lichterkette benötigten.

Während ich die erste Feuerzangenbowle meines Lebens zubereitete, bespaßten die Füchse die erschienen Alten Herren und deren Familien. Logischerweise musste die Bowle während der Zubereitung öfter probiert werden, weshalb ich schnell leicht angetrunken war und es mit der Zutatenangabe der Beschreibung nicht mehr ganz so genau nahm. So entstand auch das im Titel genannte Zitat durch Bundesbruder Krüger als er seinen ersten Schluck nahm. Geschmeckt hat es trotzdem!

Zu einer Weihnachtsfeier durfte natürlich auch der Weihnachtsmann nicht fehlen. Mit ordentlich Bier gestärkt verteilte er mit Hilfe von Bundesbruder in spe Krüger III die Geschenke. Die Aktivitas bekam eine große Kiste Sektgläser und eine Packung Toilettenpapier – also alles was man fürs Aktivenleben adH benötigt.

Der Abend klang weniger beschaulich, dafür aber umso feucht-fröhlicher bei den oben genannten Getränken aus. Ich bedanke mich vor allem bei den Füchsen für die größtenteils reibungslose Organisation der Veranstaltung und bei den Familien Krüger und Kaltschmidt für deren Erscheinen a.d.H.

MWG
Nico Z!Z!xx

comments powered by Disqus