Landsmannschaft Vitebergia Halle (Saale) im Coburger Convent

Du studierst in Halle und möchtest uns kennenlernen?
Komm vorbei…!

Was ist los am:

  1. Montag 25
  2. Dienstag 26
  3. ###WEDNESDAY 27
  4. Donnerstag 28
  5. Freitag 29
  6. Samstag 30
  7. Sonntag 1
  8. Montag 2
  9. Dienstag 3
  10. ###WEDNESDAY 4
  11. Donnerstag 5
  12. Freitag 6
  13. Samstag 7
  14. Sonntag 8
  15. Montag 9
  16. Dienstag 10
  17. ###WEDNESDAY 11
  18. Donnerstag 12
  19. Freitag 13
  20. Samstag 14
  21. Sonntag 15
  22. Montag 16
  23. Dienstag 17
  24. ###WEDNESDAY 18
  25. Donnerstag 19
  26. Freitag 20
  27. Samstag 21
  28. Sonntag 22
  29. Montag 23
  30. Dienstag 24
  31. ###WEDNESDAY 25
  32. Donnerstag 26
  33. Freitag 27
  34. Samstag 28
  35. Sonntag 29
  36. Montag 30
  37. Dienstag 31
  38. ###WEDNESDAY 1
  39. Donnerstag 2
  40. Freitag 3
  41. Samstag 4
  42. Sonntag 5
Noch nicht angemeldet? Jetzt registrieren…

Semesterantrittskneipe des SS 2011

Nachdem unser Bundesbruder Schäfer das Bundesleben kennengelernt hat, gab er am 09.04.2011 um 20 Uhr sein eindeutiges „Ja“ zu Vitebergia. Somit wurde nach der feierlichen Admission von Fux Schäfer unsere Semesterantrittskneipe von unserem hohen Erstchargierten Garbe eröffnet. Wir durften in unserer Runde AH Krüger, Freundschaftsbruder Marco Becker und Phillip Ripplinger, einen guten Bekannten von Jakob, begrüßen.

Es wurde geschwatzt, gelacht, gesungen und an isotonischen Kaltgetränken hat es auch nicht gemangelt. Nach der gelungenen Vertreterrede von Freundschaftsbruder Marco Becker über eine Verbesserung des Freundschaftsverhältnis zwischen Gottinga und Vitebergia, beglückte unser lieber AH Krüger die anwesenden chargierten Bundesbrüder („Clubmates“) mit dem koffeeinhaltigen Berliner-Stammgetränk „Club Mate“ auf dass sie munter und aufgeweckt ihre Chargenaufgaben angehen sollten.

Während des inoffiziellen Teils übernahm der frisch admittierte Fux Schäfer die Kneipleitung. Hochmotiviert annoncierte er ein Cantus nach dem anderen. Fux Schäfer verlegte die Kneipe kurzzeitig in die Bar, um alte Traditionen zu würdigen. Die Ehre der „heiligen Überschlüpferung“ wurde meinem lieben Leibburschen Nico Ludwig zu teil. Nach einer kurzen Ansprache, vielen Hallelujahs und der Überschlüpferung selbst, wurden noch einige Canti mehr gesungen, bis die Kneipe gegen 23:30 Uhr unter den Tisch getrunken wurde.

Alles in allem war es ein sehr gemütlicher Abend, in einer sehr unterhaltsamen Runde.

Mit Wittenberger Grüßen,
aF Torsten Lehmann Z!

comments powered by Disqus