Landsmannschaft Vitebergia Halle (Saale) im Coburger Convent

Du studierst in Halle und möchtest uns kennenlernen?
Komm vorbei…!

Was ist los am:

  1. Montag 25
  2. Dienstag 26
  3. ###WEDNESDAY 27
  4. Donnerstag 28
  5. Freitag 29
  6. Samstag 30
  7. Sonntag 1
  8. Montag 2
  9. Dienstag 3
  10. ###WEDNESDAY 4
  11. Donnerstag 5
  12. Freitag 6
  13. Samstag 7
  14. Sonntag 8
  15. Montag 9
  16. Dienstag 10
  17. ###WEDNESDAY 11
  18. Donnerstag 12
  19. Freitag 13
  20. Samstag 14
  21. Sonntag 15
  22. Montag 16
  23. Dienstag 17
  24. ###WEDNESDAY 18
  25. Donnerstag 19
  26. Freitag 20
  27. Samstag 21
  28. Sonntag 22
  29. Montag 23
  30. Dienstag 24
  31. ###WEDNESDAY 25
  32. Donnerstag 26
  33. Freitag 27
  34. Samstag 28
  35. Sonntag 29
  36. Montag 30
  37. Dienstag 31
  38. ###WEDNESDAY 1
  39. Donnerstag 2
  40. Freitag 3
  41. Samstag 4
  42. Sonntag 5
Noch nicht angemeldet? Jetzt registrieren…

Die Geschichte unserer Landsmannschaft Vitebergia

Am 18.1.1860 beginnt die offizielle Geschichte der Landsmannschaft Vitebergia. Allerdings trug man bei der Konstitution den Namen „Wittenberger Klikke”, der darauf zurückzuführen ist, daß unsere Gründungsväter das Wittenberger Gymnasium besuchten. Aber der Zusammenhalt mit der Stadt Wittenberg war gering, da später wenige aus ihr stammten oder sonstige Beziehungen zu ihr unterhielten.Doch auch schon vor der dokumentarischen Gründung gab es einen losen Zusammenhalt, dessen Ursprung wohl unzähligen Legenden entspringt, deren Glaubwürdigkeit zu bezweifeln ist. Eine engere Beziehung zu einer suspendierten Corpslandsmannschaft Magdeburgia, die um 1830 in Halle bestand, wird erwähnt. Die Wiederaufmachung dieses Corps durch unsere Gründungsväter scheiterte wohl an deren Interesse.

Auch der Umstand, daß die jeweiligen Präsiden den scherzhaften Namen Nante trugen und in Reihenfolge ihrer Amtszeiten numeriert wurden, zeigt, daß die ersten Nantes schon vor 1860 amtiert haben müssen. Die um 1859 euphorisch begangene Hundertjahrfeier von Schillers Geburtstag entfachte ein Feuer unter der akademischen Jugend. Ein winziger Funke dieses Feuers könnte ebenso zur Gründung unseres Bundes beigetragen haben, wie viele andere Vereine aus diesem Impuls heraus gegründet wurden.